SÜDAFRIKA INDIVIDUELL

**sehr gut mit anderen südafrikanischen Reisezielen kombinierbar**

  • SÜDAFRIKA Individuell
  • 1.TAG - DEUTSCHLAND – SÜDAFRIKA

    Individuelle Fluganreise nach Südafrika (nicht im Reisepreis enthalten).
    Um auf Ihre persönlichen Flugwünsche eingehen zu können beraten wir Sie gerne. Wir haben direkten Buchungskontakt zu vielen namhaften Fluggesellschaften und bieten Ihnen preisgünstige und bequeme Flüge an (zB. South African Airways, Lufthansa, Emirates Airline oder Turkish Airlines usw.).

  • 2.TAG - JOHANNESBURG – OHRIGSTAD

    Ihre Reise beginnt am Flughafen Johannesburg. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten treffen Sie eine deutschsprachige Beauftragte unserer Agentur Ludewig Tours. Sie wird Ihnen die Reiseunterlagen übergeben und bei der Anmietung des Mietwagens behilflich sein.
    Am Flughafen haben Sie Gelegenheit den Geldumtausch in die Landeswährung (Südafrikanische Rand) vorzunehmen. Dann übernehmen Sie einen Mietwagen (Kategorie U – Toyota Corolla o.ä.) der Firma HERTZ. Anschließend fahren Sie von Johannesburg aus nach Ohrigstad. Sie erreichen eine sehr schön an einem Hügelhang gelegene 4*-Lodge. Untergebracht werden Sie in Bungalows, die jeweils mit privatem Bad/WC und modernen Annehmlichkeiten ausgestattet sind. (HP)

  • 3.TAG - OHRIGSTAD – BLYDE RIVER CANYON

    Frühstück in der Lodge. Am Morgen fahren Sie nach Pilgrims Rest und machen einen Abstecher in diesen historischen Goldgräberort. Danach fahren Sie weiter via Graskop an den Blyderiver Canyon. Empfohlene Sehenswürdigkeiten: God’s Window, die Auswaschungen bei Burkes Luck Potholes, sowie den berühmten Blyderiver Canyon mit seiner Felsformation den „drei Hütten“. Danach fahren Sie weiter Richtung Abel Erasmus Pass und durch den Strydom Tunnel in RichtungTzaneen/Phalaborwa. In Phalaborwa befindet sich Ihre heutige Unterkunft, eine sehr schöne 4*-Lodge vor den Toren des weltberühmten Krüger Nationalparks. (ÜF)

  • 4.TAG - KRÜGER NATIONALPARK (Mitte)

    Nach dem Frühstück kurze Fahrt zum Eingang des Krüger Parks. Nachdem Sie sich hier angemeldet haben, beginnen Sie Ihre individuelle Pirschfahrt. Folgen Sie den Hinweisschildern zum Letaba Restcamp. Im Camp übernachten Sie in einer Rundhütte. Hier sind keine Mahlzeiten enthalten. Das Camp verfügt aber über ein Restaurant, einen Supermarkt und eine Tankstelle. Vor jedem Bungalow steht ein kleiner Grill, den Sie nutzen können um Ihre Einkäufe zuzubereiten. (Nur Übernachtung + Selbstversorgung)

  • 5.TAG - KRÜGER NATIONALPARK (Süden)

    Am frühen Morgen setzten Sie  Ihre Pirschfahrt in südlicher Richtung fort. Wir empfehlen ein Frühstück im Olifants Camp. Sie pirschen weiter und werden sicherlich eine Vielzahl wildlebender Tier beobachten.  Am Nachmittag erreichen Sie im südlichen Teil des Krügerpark´s  das Lower Sabie Restcamp. Auch hier sind keine Mahlzeiten enthalten. Es steht Ihnen wieder ein Supermarkt, ein Restaurant und Tankstelle im Camp zur Verfügung. (Nur Übernachtung + Selbstversorgung)

  • 6. TAG - KRÜGERPARK – HLUHLUWE WILDRESERVAT

    Wieder heißt es „früh aufstehen“! Sie pirschen auf dem Weg zum südlichen Parkausgang Crocodile Bridge. Hier verlassen Sie den Krüger Nationalpark nachdem Sie sich wieder offiziell abgemeldet haben. Nun fahren Sie bis zur südafrikanisch-swaziländischen Grenzstation Jeppes Reef und überqueren die Landesgrenze in das Königreich Swaziland. Nach kurzem Einreiseprozedere fahren Sie weiter, an Pigg’s Peak vorbei, in Richtung der Hauptstadt Mbabane. Ihr nächster Wegpunkt ist die südliche Landesgrenze Swazilands bei Golela. Hier melden Sie sich in Swaziland wieder ab und in Südafrika an. Nun fahren Sie südlich weiter vorbei an dem Ort Mkuze und erreichen dann die heutige Unterkunft, das 3*-Hotel in dem kleinen Ort Hluhluwe. Dieser liegt unweit des Hluhluwe Wildreservats. Das im zentralen Zululand gelegene Schutzgebiet ist das älteste Wildreservat Südafrikas. (HP)

  • 7.TAG - HLUHLUWE WILDRESERVAT

    Heute haben Sie Zeit den Hluhluwe Nationalpark auf eigene Faust erkunden.
    Der Hluhluwe Park ist bekannt für eine Vielzahl von hier ansässigen Nashörner. Mit etwas Glück sehen Sie auch Elefanten, Löwen, Zebras, Giraffen  usw. Im Anschluss an die Pirschfahrt können Sie auch in einer der Zuludörfer (z.B. Dumazulu) einen Einblick in das Dorfleben der Zulu´s erhalten. Ein Ausflug an die Sodwana Bay bei schönem Wetter ist ebenfalls lohnenswert.Übernachtung wieder im gleichen Hotel in Hluhluwe. (HP)

  • 8.TAG - INDISCHER OZEAN

    Nach Ihrem Frühstück fahren Sie vom Hluhluwe Nationalpark in Richtung Durban. Die Strecke führt Sie teilweise parallel entlang der Küste des indischen Ozeans. In Höhe der Dolphin Coast befindet sich Ihr heutiges Fahrtziel. Hier übernachten Sie heute in einer sehr schönen, am Meer gelegenen 4*-Lodge. Machen Sie hier z.B. einen Strandspaziergang und genießen Sie die unendliche Weite des Indischen Ozeans. (ÜF)

  • 9.TAG - DURBAN - INLANDSFLUG -> GEORGE - KNYSNA

    Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen Durban. Hier geben Sie den Mietwagen ab und checken für Ihren heutigen Inlandsflug ein. Am Morgen fliegen Sie mit South African Airways nach George, dem „Herzstück der Gartenroute“. Hier übernehmen Sie wieder einen Mietwagen der gleichen Kategorie. Anschließend fahren Sie in Richtung Wilderness und dann zu Ihrem heutigen Tagesziel, der Lagunenstadt Knysna (sprich: Neisna). Übernachtung in einem 3*-Hotel, nahe der Waterfront von Knysna. (ÜF)

  • 10.TAG - KNYSNA

    Nach dem Frühstück können Sie z.B. nach Oudtshoorn fahren, bekannt als Stadt der Straußenzucht. Oder Sie besuchen Plettenberg Bay, den beliebten Urlaubsort der Südafrikaner, der in einer malerischen Bucht gelegen ist. Die Gartenroute bietet Ihnen zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten. Übernachtung in Ihrem 3*-Hotel in Knysna. (ÜF)

  • 11.TAG - KNYSNA – KAPSTADT

    Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie in Richtung Kapstadt. Nach einigen Stunden Fahrtzeit erreichen Sie am späten Nachmittag dann die schöne Metropole am Kap. Ihre sehr gut gelegene 3*- Citylodge ist in Gehdistanz zur bekannten V&A Waterfront von Kapstadt. Hier übernachten Sie während Ihres Kapstadt Aufenthaltes. (ÜF)

  • 12.TAG - KAPSTADT – WEINLAND – KAPSTADT

    Frühstück im Hotel. Empfohlener Tagesverlauf: Am Vormittag sollten Sie, bei gutem Wetter, zunächst die Fahrt mit der Seilbahn auf den Tafelberg unternehmen. Anschließend können Sie die Stadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Fort, der Altstadt, das Malay-Viertel usw. besichtigen. Gegen Mittag fahren Sie in das berühmte Weinland nach Stellenbosch. Vielleicht möchten Sie eines der zahlreichen im kapholländischen Stil erbauten Weingüter besichtigen oder Sie durchqueren einfach das Weinland mit dem PKW und genießen die faszinierende Landschaft bei einigen Stopps in kleineren Orten. Anschließend kehren Sie nach Kapstadt zurück. (ÜF)

  • 13.TAG - KAP-TOUR

    Nach dem Frühstück fahren Sie heute über den Vorort Camps Bay nach Hout Bay. Sie sehen die Bergkette der 12 Apostel. In Hout Bay beginnt der auf der Kap-Halbinsel nach Süden führende Chapman’s Peak Drive, eine der spektakulärsten Küstenstraßen der Welt (gebührenpflichtig). Anschließend setzten Sie Ihre Fahrt zum „Kap der guten Hoffnung“ fort. Hier können Sie die obligatorischen „Beweisfotos“ schießen. Dann fahren Sie über Simonstown (Pinguine in Boulder´s Beach) und Fischhoek zurück nach Kapstadt. Am Abend sollte wieder ein Besuch der berühmten Victoria & Albert Waterfront’ mit ihren zahlreichen Restaurants, Geschäften und Boutiquen auf Ihrem Programm stehen. (ÜF)

  • 14.TAG - KAPSTADT – DEUTSCHLAND

    Frühstück in der Citylodge. Heute heißt es Abschied nehmen von Kapstadt. Nach dem Check-out fahren Sie am Vormittag zum Flughafen und geben den Mietwagen wieder ab.

    Individuelle Rückreise nach Deutschland (nicht im Reisepreis enthalten).

  • 15.TAG - DEUTSCHLAND

    Ankunft am Flughafen in Deutschland am Morgen. Individuelle Rückreise.

VERLÄNGERUNGSMÖGLICHKEITEN

Sie können Ihre Reise beliebig verlängern und/ oder z.B. vielleicht noch einen Aufenthalt an den Victoriafällen oder einen Stopover in den Emiraten Dubai oder Abu Dhabi anschließen.

Wir kennen uns aus! Sprechen Sie uns gerne auf die zahlreichen Möglichkeiten an.

Wissenswertes

Für diese Reise benötigen Sie als deutscher Staatsbürger einen (min. 6 Monate) gültigen Reisepass, der über ausreichend freie Seiten verfügt. Außerdem benötigen Sie einen gültigen KFZ-Führerschein (Internationaler Führerschein empfohlen).

Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Eine Malaria-Prophylaxe wird empfohlen. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Gesundheitsamt. Nähere Informationen sind auf der Internetseite des Auswärtigen Amts einholbar: www.auswaertiges-amt.de

Kontakt Formular

Kontaktieren Sie uns

Bahnstrasse 54 ♦ 40210 Düsseldorf
0211/ 32 57 67
0211/ 32 51 14
ludewig-tours@t-online.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
(sowie gerne nach Vereinbarung)